Drehbuch Tips: Masterplots

photo-1499380619420-017679a7ef6f.jpeg
Source

“Der Plot is diffundierend; er dringt in jedes Atom der Geschichte ein. (…) Er ist eine Kraft, die jede Seite, jeden Absatz, jedes Wort durchdringt. (…) Diese Kraft bringt Bilder, Ereignisse und Menschen in Übereinstimmung.” – Ronald B. Tobias, ĂŒbers. v. Petra Schreyer

Ohne einen guten Plot mangelt es einer Geschichte an Energie und Halt. Drehbuchautoren sollten sich nicht nur auf die Dialoge oder Grundideen konzentrieren, sondern auch darauf, wie diese am besten vermittelt und verpackt werden können – und dafĂŒr ist der Plot zustĂ€ndig.

In dem empfehlenswerten Buch “20 Masterplots: Die Basis des Story-Building in Roman und Film” geht Ronald B. Tobias auf die Hauptplots ein, die seiner Meinung nach den Kern der meisten Filme und BĂŒcher ausmachen.


Tobias kategorisiert die Plots in innere und Àußere Plots.

  • Äußere Plots sind physisch/handlungsorientiert. Es geht hauptsĂ€chlich um die Ă€ußere Handlung; das “Was”.
  • Innere Plots sind entweder hauptsĂ€chlich figurenorientiert und/oder geistig. Entweder geht es hauptsĂ€chlich um das Innenleben der Figur(en), welche am Ende der Geschichte verĂ€ndert ist/sind; das “Wer”. Und/Oder es geht um Ideen; das “Warum” oder “Wie”.

Nach Tobias sind viele Filme und BĂŒcher eine Mischform der beiden Plot-Typen, aber generell ĂŒberwiegt ein Typ den anderen und bildet die “treibende Kraft”. So kann ein Abenteuer-Film sich bis zu einem gewissen Grad mit Werten, Ideen, und Ähnlichem beschĂ€ftigen, und ein tiefgĂ€ngiger Film kann einige Action-Elemente aufweisen.

Die Entscheidung fĂŒr einen inneren oder Ă€ußeren/physischen Plot hĂ€nge von dem “Hauptantrieb” der Geschichte ab: Soll die treibende Kraft in der Handlung liegen, so sei ein Ă€ußerer Plot vorzuziehen. Ist die Handlung eher unwichtig oder zweitrangig, solle der Plot ein innerer sein.

Mir scheint es, als ob Low-Budget Filme hĂ€ufiger einen inneren Plot haben; wenn das Hauptaugenmerk auf den Figuren liegt, sind meist weniger Locations, eindrucksvolle Special Effects, schnelle Kamerafahrten u.Ä. vonnöten. Doch ist es sicherlich möglich, auch einen physischen Low-Budget Film zu drehen; es könnte nur mehr technisches Geschick und Einfallsreichtum erfordern.

  • Die folgenden Plots sind physisch(er): (Die Suche), Das Abenteuer, Die Verfolgung, Die Rettung, Die Flucht, Die Rache
  • Dieser Plot ist geistig: Das RĂ€tsel
  • Die folgenden Plots sind figurenorientiert: (Die Suche), (Die Rettung), (Die Rache), (Die RivalitĂ€t), (Der Underdog), Die Versuchung, Die Metamorphose, Die Verwandlung, Die Reifung, Die Liebe, Die verbotene Liebe, Das Opfer, Die Entdeckung, Die Grenzerfahrung, Der Aufstieg, Der Fall

Hier ist die Übersicht, welche ins Detail geht. (In English)


Was haltet ihr von diesen Masterplots? Findet ihr sie hilfreich? Und welche Plots wĂŒrdet ihr ergĂ€nzen?

Advertisements